Erziehungs­beistand­schaft

Beratung und Begleitung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter Einbeziehung des sozialen Umfelds.

Aktuell

Zum Einen werden inner­halb der Erziehungs­beistand­schaft bei justland­WOHNEN junge Geflüchtete betreut. Dabei handelt es sich aktuell um junge Afghaner und Iraker, die bereits als Minder­jährige nach Deutsch­land geflohen sind. Sie leben zum Teil in Unter­künften, aber auch in Wohn­gemein­schaften, die direkt von justland­WOHNEN betreut werden.

Zum Anderen schließt die Erziehungs­beistand­schaft von justland­WOHNEN auch junge Erwachsene ohne Flücht­lings­hinter­grund mit ein. Derzeit werden auch einheimische Jugendliche, die sich in Ausbildung oder Arbeits­verhältnissen befinden, innerhalb einer Wohn­gemein­schaft betreut.

Besonderheit

Bei der be­son­der­en Ziel­grup­pe junger Ge­flo­hener und deren spe­ziellen Pro­blem­la­gen und Themen, wie Asyl­ver­fahren, Blei­be­recht, Trau­mati­sier­ung und Akkulturation bie­ten wir fach­lich fun­dier­te Be­treu­ung und Un­ter­stüt­zung.

Ziele

Ob junger Geflüchteter oder Jugendliche mit Unter­stützungs­bedarf: innnerhalb der Erziehungs­beistand­schaft von justland­WOHNEN wird speziell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Jugendlichen eingegangen. In Form von Beratung, Begleitung und Intervention werden die Jugendlichen vom Erziehungs­beistand bei der Bewältigung aktueller Problem­lagen unterstützt. Dies geschieht möglichst unter Ein­beziehung des sozialen Umfelds.

Grund­sätzlich ist das Ziel immer eine Ver­selbst­ständigung des Jugendlichen, um den Alltag eigen­verantwortlich zu bewältigen und gestalten zu können.

In folgenden Lebens­bereichen werden unsere Jugendlichen und jungen Voll­jährigen unterstützt:

  • Finanzen
  • Wohnen
  • Beziehungen
  • Gesundheit
  • Schule und Beruf
  • Freizeit